Über mich

1976 geboren fand man mich schon vor meinem Teenageralter immer dort, wo die Musik spielte. Nach der Ausbildung zum diplomierten Pädagogen machte ich mich nach Erlangen eines tontechnischen Diploms als Tontechniker selbständig.
So bin ich seit Mitte der 90er Jahre auf Bühnen und hinter Mischpulten anzutreffen. In diesem Blog kannst du nachlesen, was mich jenseits von 19", dB SPL oder Röhrenkompressoren interessiert. Es kann aber auch vorkommen, dass ich Technikergeschwurbel starte. Ich bitte dann um Nachsicht und sanfte Kritik. Wir Tonmenschen sind nämlich fast so zerbrechlich wie die Terrakotta-Armee aus China. Im Gegensatz zu den Tonkriegern hören wir jedoch alles! Bis Mitte 30 auf jeden Fall.
Viel gute Unterhaltung,

Philipp Erdin

1 Kommentar:

  1. Hallo Herr Tonmeister,
    ich arbeite in der Logopädie. Meine Frage: Gibt es ein Übungsprogramm zum Verbessern der Hörfähigkeit? Besonders die hohen Frequenzen werden mit zunehmendem Alter schlechter gehört. Die Firma "Audiva" hatte mal CD`s hergestellt, auf denen die tiefen Frequenzen in der Lautstärke reduziert waren, um die Wahrnehmung der hohen Frequenzen zu schärfen. Ich selbst bekam vor Jahren von einer Heilpraktikerin tontechnisch veränderte Tonkassetten, die ich ganz leise gehört habe. Es muss die Durchblutung im Kopf verbessert haben, denn ich war deutlich besser gelaunt als davor. Habe leider keinen Kontakt mehr zu ihr. Ich wünsche mir eine Zusammenarbeit zwischen Ohren- Arzt, Hörgeräteakustiker und Tontechnik.Die therapeutische Beschallung muss doch irgendwie eine positive Wirkung auf die Hörfähigkeit haben.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Anmeldung!
Liebe Grüsse, der Tonmeister!